Sonntag, 2. Oktober 2011

Review: Diorskin Nude Foundation

Vor zwei Wochen habe ich meinen Einkauf der Diorskin Nude Foundation gezeigt und hier kommt meine Review dazu. Ich habe die Foundation in der hellsten Nuance 010 Ivory bestellt.


Die Foundation besitzt laut Hersteller einen Wassergehalt von über 40%, hat eine leichte Deckkraft und soll  einen leuchtenden, ebenmäßigen Teint machen. Dementsprechend ist die Konsistenz der Foundation recht flüssig und lässt sich somit auch leicht verteilen (ich nutze dafür den MAC 188 Duo Fibre Pinsel). Die Foundation fühlt sich beim auftragen kühl und erfrischend an, was an dem hohen Wasseranteil liegen könnte. Besonders aufgefallen beim Auftragen ist mir, dass die Foundation sehr stark parfümiert ist. Ich liebe diesen Duft (nach Rosen?) und würde ihn auch als Parfum tragen, falls es ihn gäbe. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es für Einige zu stark parfümiert sein könnte.

Das Finish der Foundation würde ich als samtig mit "Glow" bezeichnen. Die Haut wirkt leicht mattiert, hat aber trotzdem einen leichten Glanz. Die Deckkraft ist leicht bis mittel, je nachdem wieviel man verwendet. Ich nehme immer 1 1/2 Pumpstöße für das ganze Gesicht und muss, bis auf meinen Augenschatten, keinen zusätzlichen Concealer verwenden. Hier seht ihr wie sich die Foundation im Gesicht macht:

 
v.l.n.r.: ungeschminkt; Diorskin Nude Foundation solo; fertig geschminkt mit Diorskin Nude + Puder/Bronzer/Rouge/Lippenstift

Die Haltbarkeit würde ich als mittelmäßig bezeichnen. Auf meiner Mischhaut hält sie mit Puder gut 8 Stunden durch, allerdings glänzt dann meine Stirn und Nase schon recht stark. Ein fixierendes Puder ist für mich also hier ein Muss, deswegen würde ich die Foundation auch nicht für fettige Hauttypen empfehlen.

Zum Schluss noch ein paar Swatches auf meinem Handrücken der Diorskin Nude im Vergleich zu anderen Foundations, die ich im Moment besitze:


v.l.n.r.: Diorskin Nude 010 Ivory; Nars Sheer Glow Siberia, MAC Studio Fix Fluid NC15; Revlon Colorstay 110 Ivory. 
v.o.n.u.: frisch aufgetragen; leicht verwischt; stärker verwischt. 

Wie ihr seht ist hat die Diorskin Nude in 010 Ivory einen neutralen bis peachigen Unterton, während die Nars und MAC Foundations eher gelblich wirken. Die Revlon Foundation dagegen wirkt auf meiner Haut sehr rosa. Die Diorskin Nude dunkelt außerdem auf meiner Haut etwas nach, das ist aber in Ordnung da meine Haut im Gesicht im Moment etwas heller ist als auf dem Dekolleté. Im Winter wird sie mir aber wahrscheinlich etwas zu dunkel sein.

Kurz & knapp:
Ich bin von der Diorskin Nude Foundation sehr begeistert, vor allem das natürliche Finish gefällt mir sehr gut. Durch die leichte bis mittlere Deckkraft ist sie bestens geeignet für den Alltag, allerdings ist der Halt nur mittelmäßig (zumindest bei Mischhaut). Ob der Farbton zu euch passt, würde ich am besten vorher testen, da die Foundation leicht nachdunkelt und für ganz blasse Hauttypen wahrscheinlich zu dunkel ist.

Was haltet ihr von der Diorskin Nude? 

Verfolge meinen Blog mit Bloglovin

1 Kommentar: