Samstag, 26. Januar 2013

AMU: Green Smokey Eyes mit Fyrinnae

Meine Lieben, ich hatte heute mal wieder Lust einen Look mit meinen Fyrinnae Lidschatten zu schminken. Also habe ich meine liebste Kombination der letzten Wochen für euch geschminkt: ein grünes Smokey Eye. Der Look ist nicht zu dunkel, dafür aber sehr, sehr schimmernd und deswegen auf jeden Fall etwas für abends zum Weggehen.

IMG_9638 Kopie

IMG_9613 Kopie

IMG_9611 Kopie

IMG_9628 Kopie

Für den Look habe ich drei verschiedene Grüntöne von Fyrinnae kombiniert: Are You My Mummy? (ein mittleres, leicht gedecktes Grün) auf der inneren Lidhälfte, Madames & Eve’s (ein dunkles Blau-Grün) auf der äußeren Lidhälfte und Electric Stardust (ein helles Gold-Grün) im Augeninnenwinkel. Den Wimpernkranz und den äußeren Augenwinkel habe ich mit Immortality, einem schwarz mit buntem Glitter, betont.

IMG_9674 Kopie

IMG_9679 Kopie

Die Lidfalte habe ich zuvor mit Naked und Buck von der Urban Decay nachgezeichnet, damit man einen schön verblendeten Effekt bekommt, was mit den Fyrinnae Lidschatten selber nicht immer so einfach ist.

Das restliche Gesicht habe ich nur leicht konturiert und einen neutralen Lipgloss von Artdeco aufgetragen. Den Gloss liebe ich im Moment sehr, weil das Gefühl auf den Lippen schön pflegend und überhaupt nicht klebrig ist. Außerdem passt die Farbe zu jedem Look, besonders wenn die Augen sehr stark betont sind.

IMG_9578 Kopie

IMG_9583 Kopie

Alle verwendeten Produkte:

MAC Paint Pot Painterly
Urban Decay Naked Palette (Naked & Buck in der Lidfalte)
Fyrinnae Pixie Epoxy Base
Fyrinnae Are You My Mummy?, Madames & Eve’s, Electric Stardust, Immortality
Inglot #373 (mattes Weiß zum Highlighten)
Urban Decay 24/7 Liner Zero (Wasserlinie äußere Hälfte)
Max Factor Khol Kajal Natural Glaze (Wasserlinie innere Hälfte)
Essence I love extreme Mascara
Ardell Demi Pixies Wimpern
Alverde Augenbrauenstift Blond
NYX HD Concealer Porcelain
Graftobian HD Glamour Creme Foundation Bombshell
Chanel Poudre Universel Libre Clair
Giorgio Armani Sheer Blush #5
MAC Snowglobe Beauty Powder
Artdeco Hydra Lip Booster #36

Für alle, die gerne sehen möchten wie der Look “in Bewegung” an mir aussieht, habe ich diese super kurze Video bei Keek hochgeladen (nur die Farben kommen zu bläulich raus):


Jan 26, 2013 | AMU mit Fyrinnae Lidschatten by DesireBeautyBlog on Keek.com

 

Gefällt euch der Look? Würdet ihr so etwas zum Ausgehen tragen? Seid ihr auch bei Keek?? Wenn ja, dann schreibt mir euren Usernamen in die Kommentare, damit ich euch dort folgen kann :)!

Alles Liebe, Nathalie

Sonntag, 20. Januar 2013

Review: Graftobian HD Glamour Creme Foundation

Schon letztes Jahr habe ich euch von der Graftobian HD Glamour Creme Foundation vorgeschwärmt und jetzt kommt endlich meine langersehnte Review dazu. Es handelt sich um eine Creme-Foundation, die für den professionellen Gebrauch gedacht ist und besonders gut für HD-Aufnahmen geeignet sein soll. Ich hab von der Foundation über YouTube unter anderem bei Wayne Goss erfahren und habe sie mir anschließend über ebay in den USA bestellt.

Die Graftobian HD Foundation hat mich inklusive Versand ca. 15 Euro für einen Tiegel mit 14 g Produkt gekostet. Neben diesen Tiegeln kann man auch Paletten mit einer kleineren Menge von jeweils fünf oder achtzehn verschiedenen Farbtönen bekommen. Das ist besonders praktisch, wenn man sich nicht sicher ist, welche Farbe zum eigenen Hautton passt oder wenn man noch hellere und dunklere Töne zum Highlighten und Konturieren verwenden möchte. 

IMG_9311 Kopie

Die Foundation ist in einem kleinen schwarzen Tiegel aus Plastik verpackt. Der Tiegel hat einen Schraubverschluss, der sehr fest schließt und somit befürchte ich nicht, dass die Creme austrocknen könnte. Die Verpackung ist wirklich sehr klein und ist somit bestens für Reisen geeignet.

IMG_9256 Kopie

Die Farbauswahl dieser Foundation ist wahnsinnig groß, denn man kann aus 64 Farben den perfekten Farbton für sich finden! Die Farben sind unterteilt in warme, kalte und neutrale Töne und reichen von extrem hellen (fast weißen) zu sehr dunklen Tönen. Ich habe mithilfe von diversen Swatches und Beschreibungen die neutrale Farbe Bombshell (Ultra Fair #2) für mich ausgewählt.

Auf den Swatches seht ihr, dass die Farbe wirklich sehr gut zu meinem hellen Hautton passt und dabei schön neutral ist. Wenn man es ganz genau nimmt, dann nimmt man einen winzigen Rosastich wahr, der aber nur sehr schwach ist.

IMG_9283 Kopie-horzv.l.n.r.: Graftobian HD Creme Bombshell, MAC Studio Fix Fluid NC15, Diorskin Nude 010 Ivory (links frisch aufgetragen, rechts verwischt und angetrocknet)

Die Foundation basiert im Gegensatz zu Flüssigfoundations nicht auf Silikonen, sondern auf Wachsen und Ölen. Dadurch fühlt sich die Foundation besonders cremig an und lässt sich wunderbar verteilen. Das bedeutet aber nicht, dass die Foundation “fettig” oder “schmierig” ist! Im Gegenteil, sie trocknet nach dem Verteilen an und hinterlässt ein absolut natürlich Finish. Das Finish ist keinesfalls matt, sondern bewirkt einen leichten Glow.

IMG_9316 Kopie

Ich war anfangs skeptisch, was die Haltbarkeit einer Creme-Foundation angehen würde. Mit ein wenig Puder zum Fixieren hält die Graftobian HD Creme bei mir den ganzen Tag und sieht auch abends noch wie frisch aufgetragen aus. Nur im Nasenbereich fängt meine Mischhaut leicht zu glänzen an. Ein Puder über der Foundation ist auf jeden Fall ein Muss, weil sie sich sonst schnell in kleine Fältchen absetzen kann.

Ich trage die Foundation am liebsten mit einem angefeuchteten Beautyblender auf. Dafür gehe ich mit dem Blender direkt in das Töpfchen und trage die Foundation in streichenden und dann tupfenden Bewegungen auf. Man braucht für eine Applikation nur sehr wenig Produkt. Die Deckkraft kann man von sehr leicht und sheer bis absolut deckend variieren, je nachdem wie viel Produkt man nimmt. Das Ergebnis wird aber nie unnatürlich und die Foundation bleibt so gut wie unsichtbar auf der Haut. Ich habe DIESES Video gefunden, das genau diesen Effekt an einem Model in HD demonstriert.

Wie ihr auf den Tragebildern sehen könnt, werden meine Rötungen sehr gut abgedeckt und meinte Haut wirkt ausgeglichen, strahlend und frisch! Ich habe nur so viel Foundation aufgetragen, wie ich auch im Alltag verwenden würde.

IMG_9250 Kopie-horzv.l.n.r.: ungeschminkt (bis auf das AMU), nur mit der Glamour HD Creme Foundation, komplett mit Puder, Rouge und Bronzer

Was die Verträglichkeit angeht bin ich mehr als zufrieden. Ich konnte keinerlei negative Reaktionen feststellen und habe stattdessen bemerkt, dass sich mein Hautbild merklich verbessert hat. Leider führen bei mir alle silikonbasierten Foundations zu verstopften Poren, was bei der Graftobian HD Creme nicht der Fall ist.

Mein Fazit:

Die Graftobian HD Glamour Creme Foundation ist mein Favorit, wenn ich den ganzen Tag makellos aussehen möchte. Das Ergebnis ist sehr natürlich und macht auch auf Fotos einen perfekten, leuchtenden Teint. Sie ist sehr ergiebig, verschmilzt ganz toll mit meiner Haut und der Farbton könnte nicht besser zu mir passen! Ein besonderer Bonus ist für mich, dass sie meine Haut atmen lässt und meine Poren nicht verstopft. Von mir gibt es auf jeden Fall einen klaren Kauftipp!

*EDIT: Unter diesem LINK findet ihr eine Farbtabelle der Graftobian HD Foundation mit der Info welchen Farben mit denen von MAC und Revlon Color Stay Foundation vergleichbar sind. Es fehlen nur die extrem hellen Töne, welche ihr auf der Graftobian Website aufgelistet findet.*

Kennt ihr die Graftobian Foundation? Wie gefällt euch das Ergebnis? Habt ihr schon einmal eine Creme-Foundation probiert und wie wart ihr zufrieden damit?

Alles Liebe, Nathalie

Sonntag, 13. Januar 2013

Tutorial: Big Bright Eyes AMU für Anfänger

Meine Lieben, heute möchte ich euch mein Tutorial zu dem Big Bright Eyes AMU von gestern zeigen. Das Tutorial richtet sich besonders an alle unter euch, die nicht so viel “Schminkerfahrung” haben und noch nicht genau mit dem Auftragen und Verblenden von Lidschatten zurechtkommen. Der Look lässt die Augen größer erscheinen und bringt sie zum Leuchten. Außerdem habe ich eingefügt, wie ihr den Look an eure Augenform anpassen könnt.

tutorial_bright eyes_xs

 

Los geht es mit den Lidschattenfarben, die ihr braucht um diesen Look zu schminken:

- Matter Cremeton (Inglot #351) als Basis. Ihr könnt aber auch ein ganz normales Gesichtspuder in eurem Hautton verwenden.

- Rosé-Champagner (Inglot #397) mit Schimmer für das Oberlid.

- Schimmerndes Weiß (Inglot #120) für das Highlighten.

- Mattes, mittleres Braun (Inglot #465) für die Lidfalte. Dieser hier enthält zwar Schimmerpartikel, sieht aber aufgetragen hauptsächlich matt aus.

-Mattes Schwarz (Inglot #65) zum Vertiefen der Lidfalte. Dieser Lidschatten enthält ebenfalls Glitzerpartikel, die nach dem Verblenden weniger sichtbar sind.

Ihr müsst natürlich nicht genau diese Farben besitzen, ähnliche Farbtöne findet ihr von jeder Kosmetikfirma. Ihr könnt auch statt dem Rosé und Braun andere Farben wählen, wenn ihr einen bunteren Look schminken möchtet.

IMG_9561 Kopie

 

Ganz wichtig sind die Pinsel, die ihr verwendet, denn nur so bekommt ihr ein farbintensives und gut verblendetes Ergebnis erzielen. Für diesen Look braucht ihr drei Pinsel:

1. Kleiner, rundgebundener Pinsel (Sigma SS219) für eine definierte Lidfalte und Details. Als günstige und sehr gute Alternative empfehle ich euch den Essence Smokey Eyes Brush.

2. Fluffiger Blendepinsel (Sigma SS217) um Kanten weicher zu machen. Einen sehr ähnlichen Pinsel könnt findet ihr z.B. bei Zoeva.

3. Flacher, dichter Pinsel (Sigma SS239) zum Auftupfen von Lidschatten auf das Lid. Ein sehr günstiger Einsteigerpinsel ist der Essence Eyeshadow Brush.

page1

Außerdem braucht ihr noch die folgenden Dinge, um euren Look zu vervollständigen:

- Lidschattengrundierung (MAC Paint Pot Painterly) um euren Lidschatten intensiver und den für den ganzen Tag haltbar zu machen.

- Wimpernzange & eure liebste Mascara (Max Factor False Lash Effect).

- Kajalstift in einem hellen Cremeton (Max Factor Kohl Kajal Natural Glaze).

- Optional: Gel Eyeliner mit Pinsel und falsche Wimpern ;)

 

1. Schritt: Die Basis

Als erstes tragt ihr mit dem Ringfinger eine dünne Schicht eurer Lidschattengrundierung auf das gesamte Lid bis zur Augenbraue und am unteren Wimpernkranz auf. Anschließend pudert ihr euer Lid leicht mit dem hellen, matten Cremeton oder eurem Gesichtspuder ab. Das hilft später dabei, die Farben in der Lidfalte leichter zu verblenden.

IMG_9378

2. Schritt: Die Lidfalte definieren

Dann nehmt ihr euren kleinen, rundgebundenen Pinsel und malt mit dem braunen Lidschatten eure Lidfalte entlang. Ich nehme zuerst eine kleine Menge Lidschatten und zeichne die ungefähre Form ein, dann nehme ich mehr Lidschatten und intensiviere die Linie indem ich den Pinsel vom äußeren Augenwinkel zum Innenwinkel bewege. Am einfachsten geht es, wenn ihr euer Auge leicht geöffnet lasst, dann seht ihr wo genau ihr den Lidschatten auftragen müsst.

IMG_9393 Kopie

Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass die Linie am äußeren Augenwinkel nicht zu weit nach unten hin verläuft. Das kann die Augen ein wenig hängend oder “traurig” aussehen lassen. Dafür stelle ich mir immer eine Linie vor, die von meinem äußeren Augenwinkel zum Ende meiner Augenbraue verläuft. Den Lidschatten trage ich dann immer nur bis zu dieser imaginären Linie auf, das hebt den Außenwinkel optisch.

Wenn ihr sehr kleine Lider habt, dann setzt die Linie ein kleines Stück über eurer Lidfalte an. Wenn ihr Schlupflider habt, dann setzt die Linie in der Lidfalte an, malt sie aber ein bisschen breiter nach oben hin, damit man sie auch bei geöffnetem Auge sehen kann. Wenn ihr eure Augenform ein wenig verlängern wollt, dann malt die Linie nur am äußeren Ende breiter nach oben hin. Da ich eher runde Augen habe, habe ich das Letztere gemacht und bei mir sieht es dann so aus:

IMG_9385 Kopie

3. Schritt: Die Linie verblenden

Als nächstes nehmt ihr euren Blendepinsel und verwischt die Linie in der Lidfalte. Dabei setzt ihr den Pinsel an der oberen Kante der Linie an und verwischt sie leicht nach oben in dem ihr den Pinsel vom Außenwinkel zum Innenwinkel bewegt.

IMG_9397 Kopie

Das macht ihr so lange bis ein schöner Übergang entsteht, wie auf diesem Bild:

IMG_9401 Kopie

4. Schritt: Die Lidfalte intensivieren

Um ein intensiveres Ergebnis zu erzielen und dem Auge mehr Tiefe zu verleihen, wiederholt ihr den Vorgang in Schritt 2 und 3 mit dem schwarzen Lidschatten. Diesmal nehmt ihr nur ein wenig schwarzen Lidschatten und tragt ihn im äußeren Augenwinkel bis etwa zu Lidmitte in der Lidfalte auf. Wenn ihr die schwarze Farbe zu weit in den Augeninnenwinkel aufträgt, könnten eure Augen kleiner wirken!

IMG_9407 Kopie

Die Linie verblendet ihr wie in Schritt 3 sanft nach oben und nach außen. Achtet hierbei darauf nicht zu weit nach oben zu blenden, da dies auch euer Auge verkleinern könnte.

IMG_9414 Kopie

5. Schritt: Lidschatten auf das bewegliche Lid auftragen

Dann könnt ihr mit dem flachen Pinsel das schimmernden Rosé auf euer bewegliches Lid auftupfen. Dafür tragt ihr den Lidschatten in tupfend auf das gesamte Lid bis zur Lidfalte vom Augeninnenwinkel bis zum Außenwinkel auf.

IMG_9431 Kopie

Am unteren Wimpernkranz tragt ihr mit dem kleinen, rundgebundenen Pinsel den braunen Lidschatten auf. Dafür streicht ihr mit der Farbe vom äußeren Winkel bis etwa zwei Drittel eurer Augenlänge zum Innenwinkel hin. Am äußeren Rand tragt ihr eine kleine Menge des schwarzen Lidschattens auf.

IMG_9436 Kopie

6. Schritt: Highlights setzen & den Blick öffnen

In den Augeninnenwinkel setzt ihr ein Highlight mit dem weißen Schimmerlidschatten. Dafür tragt ihr mit dem kleinen, rundgebundenen Pinsel den Lidschatten kreisförmig um das inneren “V” auf. Ich gebe auch etwas auf das inneren Drittel des unteren Wimpernkranzes sowie leicht hoch in Richtung Lidfalte. Wenn ihr Angst, dass der weiße Lidschatten zu hart wirken könnte, dann nehmt noch euren (gesäuberten) Blendepinsel zur Hand und verblendet die äußeren Ränder etwas. Wenn ihr dunkle Haut habt, dann könnt ihr statt Weiß auch einen hellen Goldton verwenden.

IMG_9446 Kopie Kopie

Dann könnt ihr eure Wimpern mit einer Wimpernzange biegen und Mascara auftragen. Um den Blick noch mehr zu Öffnen, tragt ihr auf eure untere Wasserlinie einen hellen Kajalstift in Weiß oder einem hellen Cremeton auf. Dafür streicht ihr ganz sanft mit der Spitze vom äußeren Augenwinkel bis ganz zum Augeninnenwinkel.

IMG_9468 Kopie Kopie

 

Und fertig ist der Big Bright Eyes Look:

IMG_9471 Kopie

Ich habe den Look noch mit einem Lidstrich mit Gel Eyeliner und falschen Wimpern (Ardell Demi Luvies) ergänzt. Das ist aber kein Muss, der Look ist auch so sehr hübsch und vor allem alltagstauglich. Wie man ganz einfach einen Lidstrich zieht habe ich in meinem Eyeliner Tutorial gezeigt. Hier habe ich es genauso gemacht:

IMG_9496 Kopie

IMG_9509 Kopie

Weitere Bilder und den Look im Gesamtbild findet ihr in meinem vorherigen Post. Ich hoffe, dass ihr den Look mal an euch selber probiert. Lasst mich auf jeden Fall wissen, wie es geklappt hat und wie ob es euch gefallen hat! Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dann postet sie mir bitte in die Kommentare. Viel Spaß beim Schminken ;)!

Alles Liebe, Nathalie

Samstag, 12. Januar 2013

AMU: Big Bright Eyes

Liebe Mädels, ich zeige euch heute ein AMU das gleichzeitig eine Preview für mein nächstes Tutorial ist! Es handelt sich um ein AMU, dass die Augen größer erscheinen lässt und sie zum Strahlen bringt, deswegen habe ich es “Big Bright Eyes” genannt. Den Look trage ich im Alltag auch ohne Falsche Wimpern oder schwarzen Lidstrich und bekomme immer wieder Komplimente dafür.

Ich hab den Look für alle ausgewählt, die sich ein Basic-Tutorial für Anfänger gewünscht haben, weil er einfach nachzuschminken ist und man damit trotzdem einen tollen Effekt erzielen kann. Außerdem finde ich, dass der Look zu allen Augenformen, auch zu Mädels mit kleinen Augen oder “Schlupflidern”, passen würde.

IMG_9496 Kopie

IMG_9501 Kopie

IMG_9504 Kopie

IMG_9505 Kopie

IMG_9509 Kopie

IMG_9517 Kopie

Im Gesamtbild sieht man schon, dass meine Augen und besonders meine Lider mit dem Look wirklich sehr groß und leuchtend wirken.

IMG_9533 Kopie

IMG_9535 Kopie

Alle verwendeten Produkte und wie ich den Look geschminkt habe erfahrt ihr in meinem nächsten Post! Ich hoffe sehr, dass euch der Look gefällt und ihr euch an dem kommenden Tutorial versucht.

Alles Liebe, Nathalie

Dienstag, 8. Januar 2013

TAG: Meistgeklickt in 2012

Ich wurde von zwei lieben Bloggerinnen, Roselyn von Roses of Beauty und Talasia von Talasia’s Dreams, getaggt meine meistgeklickten Posts des letzten Jahres zu zeigen. Vielen lieben Dank euch beiden für’s taggen! Ich finde den TAG sehr spannend, weil man dadurch erfährt, was letztes Jahr so am liebsten gelesen wurde. Und zwar nicht nur hier, sondern auch auf anderen Blogs! Also wollen wir mal schauen:

1. Tutorial: In 7 Schritten zum perfekten AMU

Dieses Tutorial lag mir irgendwie besonders Herzen und deswegen bin ich auch sehr froh, dass es so gut bei euch angekommen ist.

IMG_6418 Kopie

2. AMU/FOTD: Natural Smokey Eyes

Hier habe ich euch ein super softes Alltags-Smokey gezeigt und die vielen Klicks kamen hauptsächlich über Pinterest zustande. Ich bin wirklich fasziniert davon wie schnell sich darüber Bilder im Netz verbreiten können.

IMG_2119

3. Tutorial: Perfekter Lidstrich mit Gel Eyeliner

Noch ein Tutorial und wieder eher fokussiert auf eine Technik, als auf einen bestimmten Look.

IMG_7434 Kopie

4. Review: Armani Lasting Silk UV Foundation

Ich habe besonders in der zweiten Jahreshälfte sehr wenige Reviews geschrieben, deswegen wundert es mich nicht, dass nur eine unter den Top Posts zu finden ist. Die Review stammt sogar noch von 2011, wird aber bis heute fast täglich geklickt. Ich denke, dass es daran liegen könnte, dass es zu der Foundation nicht so viele deutschsprachige Reviews gibt.

DSC05478-horz

5. Tutorial: Braune Smokey Eyes für den Alltag

Und es folgt noch ein Tutorial! Diesmal handelt es sich wieder um einen sehr natürlichen Look für den Alltag.

IMG_4166

Ich muss schon sagen, dass ich überrascht bin, dass drei von den fünf meistgeklickten Posts Tutorials sind. Aber es freut mich wirklich sehr, dass diese Art von Post so beliebt waren, weil sie für mich auch am aufwendigsten sind. Ich kriege auch immer wieder Anfragen ein bestimmtes Tutorial zu machen und das nächste kommt schon in den nächsten Tagen!

Dann würde ich noch ganz gerne zwei liebe Bloggerinnen taggen: Jule von It’s faaaabulous… und Karo von makeup&beauty by karo!

Was für Posts schaut ihr euch am liebsten an? Vermisst ihr einen bestimmten Post hier in meiner Top 5 von 2012? Wenn ihr noch einen Wunsch für ein Tutorial habt, dann schreibt mir einfach in die Kommentare!

Alles Liebe, Nathalie

Sonntag, 6. Januar 2013

Meine Jahresfavoriten 2012

Zum Ende des Jahres beziehungsweise zu Beginn des neuen Jahres möchte ich euch meine Top Produkte von 2012 zeigen. Ich habe mir überlegt welche Produkte mich dieses Jahr am meisten begeistert haben und welche ich auch am häufigsten verwendet habe. Ich habe alle Favoriten in Kategorien zusammengefasst, damit es ein bisschen übersichtlicher wird. Meine liebste Kategorie letztes Jahr war Teintprodukte, weil ich in dem Bereich viel Neues ausprobiert hab und auch bessere Ergebnisse als je zuvor erzielen konnte. Los geht’s:

IMG_9305 KopieTeintprodukte

Armani Lasting Silk UV Foundation #2: Die beste Flüssigfoundation des Jahres für mich, weil sie einen wundervollen, ausgeglichenen und leuchtenden Teint zaubert. Hält lange und lässt sich toll fotografieren. Meine Review dazu findet ihr HIER.

Graftobian HD Glamour Creme Foundation Bombshell: Meine erste Creamfoundation, die mich absolut überzeugt hat mit ihrem perfekten Finish und ihrer Leichtigkeit. Die Farbe ist wie für mich gemacht und sie sieht den ganzen Tag aus wie frisch aufgetragen. Eine Review folgt bald!

Chanel Poudre Universel Libre 20 Clair: Dieses lose Puder ist ein wahrer Weichzeichner für die Haut und um Längen besser als jedes gepresste Puder.

Maybelline Fit Me Concealer #15: Eine echte Überraschung für mich, aber diese Concealer hat alle meine MAC Concealer verdrängt. Er hält den ganzen Tag, trocknet nicht aus und deckt ideal. Ich wünschte nur, dass es noch eine hellere Nuance davon gäbe!

IMG_9325 KopieWangenprodukte

NARS Laguna Bronzer: Für mich der ideale Bronzer im Sommer und vor allem auch im Winter, weil er keinen Rot- oder Orangestich hat. Sieht an hellen Häutchen super schön natürlich aus und enthält nur einen ganz feinen Seidenschimmer.

NARS Orgasm Blush: Das perfekte Blush für mich! Jeder kennt diese Blush in Pink-Peach und es zaubert wirklich die schönsten, glowigen Wangen überhaupt.

NARS Copacabana Illuminator: Ein wunderschöner Flüssighighlighter, den ich auf meine Wangenknocken tupfe oder mit in meine Foundation mische für einen subtilen Glow. NARS hat für mich bei Wangenprodukte wirklich die Nase vorn!

IMG_9330 KopieLidschatten

Inglot: In dieser Kategorie konnte ich mich nicht für einzelne Lidschatten entscheiden, deswegen habe ich meine liebsten Marken zusammengefasst. Auf Nr. 1 steht auf jeden Fall Inglot weil mich die Lidschatten durch ihre Qualität, ihren Preis und ihre wunderschönen Finishes wirklich überzeugen.

Fyrinnae: Eine tolle Neuentdeckung für mich diese Jahr mit wunderschönen Farben, interessante Effekten und dazu dieser wahnsinnige Schimmer! Mit diesen losen Lidschatten macht das schminken richtig Spaß und bringt etwas Farbe und Schimmer in den Alltag. Meine Review dazu findet ihr HIER.

MAC Paint Pots: Als Base für meine AMUs verwende ich immer Cremelidschatten und die Paint Pots sind hierfür meine absoluten Favoriten gewesen. Ich besitze Bare Study, der leider zu Neige geht, und Painterly, den ich mittlerweile sehr ins Herz geschlossen habe. Ja, die Maybelline Color Tattoos haben dieses Jahr viel Aufmerksamkeit bekommen, aber sie sind nicht so gut wie die Paint Pots. Diese haben eine viel feinere Textur und sind nicht so schwer auf dem Lid wie die Color Tattoos.

IMG_9337 KopieLippenprodukte

Tom Ford Lip Color Blush Nude: Der erste Nudelippenstift für mich, der mich nicht kränklich aussehen lässt. Ich trage ihn am liebsten zu sehr stark betonten AMUs und fühl mich damit einfach nur wohl. Dazu ist er super cremig und pflegend.

Burberry Lip Mist Feather Pink: Meine MLBB-Farbe des Jahres! Fühlt sich ultra-pflegend an, wie eine Pflegestift, zaubert einen wundervollen Glanz und tolle pinke Lippen an mir. Eine Review gibt es HIER.

Revlon Lip Butter Cherry Tart: Die Lip Butters waren dieses Jahr ein riesen Hype und das auch zurecht! Ich werde mir bei meinem nächsten USA-Urlaub sicherlich noch mehr besorgen, weil sie so schön pflegend und einfach zu tragen sind. Meine Review könnt ihr HIER nachlesen.

IMG_9358 KopieNagellack

Essie: Auch hier konnte ich mich nicht für einzelne Farben entscheiden, aber Essie Lacke waren für mich die besten dieses Jahr. Die Kollektionen fand ich auch dieses Jahr sehr schön, obwohl mich die in den vergangenen Jahren noch mehr begeistert haben. Aber alleine schon aus dem Standardsortiment könnte ich alle Farben kaufen!

Inglot: Die Lacke von Inglot gibt es in unendlich vielen Farben und Finishes, sie haben eine ausgezeichnete Qualität und machen einfach Spaß! Ich bin verliebt in den einfachen Auftrag und die lange Haltbarkeit. Meine Review findet ihr HIER. 

IMG_9346 KopieDüfte

Burberry Body EdP: Habe ich diese Jahr entdeckt und mich sofort in diesen warmen, süßen aber dennoch weiblichen und eleganten Duft verliebt. Besonders in der kälteren Jahreszeit habe ich ihn gerne getragen.

Gucci Flora EdP: Mein liebster Duft im Frühling und Sommer letztes Jahr, weil er blumig, süß und dabei erwachsen riecht. Für diesen Duft habe ich auch immer wieder Komplimente bekommen.

IMG_9360 KopiePflegeprodukte

Rituals: Im Rituals Store war ich dieses Jahr ein Dauergast, weil mich die besonderen Düfte und Produktideen total begeistern. Zu meinen Lieblingen von Rituals gehören die Duschschäume, sowie die Body creams und butters.

Soap & Glory: Diese Marke habe ich erst in der zweiten Hälfte des Jahres für mich entdeckt und bin wirklich überrascht von der Qualität der Produkte. Außerdem bin ich abhängig von dem “pinken” Duft und habe festgestellt, dass die Sachen wirklich halten was sie versprechen. Hier zeige ich euch als Beispiel die No Clogs Allowed Maske und die beliebte Hand Food Handcreme, die ich beide nicht mehr hergeben möchte.

 

Puh, das waren also alle meine Lieblinge im vergangenen Jahr! Ich hoffe, der Post hat euch gefallen und es war vielleicht etwas Interessantes für euch dabei. Ich bin schon sehr gespannt, welche neuen Produkte dieses Jahr dazukommen werden.

Wie findet ihr die gezeigten Produkte? War auch der eine oder andere eurer Jahresfavoriten dabei? Habt ihr schon eure Jahresfavoriten gepostet? Wenn ja, dann schaue ich mir die auch gerne an!

Alles Liebe, Nathalie